Industrie 4.0 für Zerspaner

Zerspanung 4.0

In der Branche der zerspanenden Industrie eröffnen sich zahlreiche Chancen von der Digitalisierung zu profitieren. Neben der Nutzung der Maschinenkonnektivität bietet die digitale Werkzeugorganisation und die Bereitstellung von maschinenlesbaren Werkzeugeinstelldaten ein hohes Produktivitätssteigerungspotenzial.

Darüber hinaus ist die revisionssichere Verwaltung der Daten für eine prozesssichere Maschinensimulation und CNC-Bearbeitung von allergrößter Bedeutung, die insbesondere bei der automatisierten Fertigung erfolgsentscheidend ist. 

Zerspanung 4.0

Digitalisierung rund um die Werkzeug­maschinen

Die Konnektivität mit Werkzeugmaschinen perfekt umgesetzt. Unter dem Motto „Zerspanung 4.0“ verstehen wir die perfekte Umsetzung von Industrie 4.0 im Bereich der zerspanenden Bearbeitung von Bauteilen mit Werkzeugmaschinen. Die Funktionalität der einzelnen Softwarebausteine umfasst:

  • Produktdatenmanagement rund um die CAD-Konstruktion und die CAD/CAM-Programmierung
  • Fertigungsdatenmanagement für Operationen und Arbeitsschritte der Produktion
  • CNC-Programmverwaltung und bidirektionale CNC-Datenübertragung mit Maschinen
  • Anbindung von Werkzeugvoreinstellgeräten (digitale Messaufträge; Werkzeugmessdatenverwaltung)
  • Werkzeugmessdatenübertragung in Werkzeugmaschinen
  • Echtzeitüberwachung von Werkzeugen in Werkzeugmaschinen
  • Werkzeugorganisation und Werkzeugbereitstellung
  • CAD-CAM-Werkzeugdatenbank mit Prüfung der Werkzeugverfügbarkeit
  • smarte Werkzeugausgabe über geschlossene Werkzeugschränke (24h/7Tage)
  • Qualitätsdatenaufzeichnungen von CNC-Messmaschinen