Durch EVOperformance spüren Sie den Puls Ihrer Maschinen in Echtzeit

Ermitteln Sie die exakte Auftragslaufzeiten durch Maschinensignale. Überwachen Sie die Leistung Ihrer Anlagen in Echtzeit und decken Sie Verbesserungspotenziale auf. So steigern Sie die Produktivität Ihrer Maschinen. EVOperformance zeichnet die Maschinenlaufzeiten automatisch und manipulationssicher auf. Die Software zur Maschinendatenerfassung verschafft Ihnen den 100-prozentigen Einblick in die Aktivitäten und Stillstände in der Produktion – und zwar in Echtzeit auf Ihrem Bildschirm.

profitabel produzieren

Echtzeit-Transparenz in gläsernen Maschinen

Sie wissen nicht, mit welchen Aufträgen Ihre Maschinen täglich, tatsächlich, laufen. Sie haben keine klaren Fakten zu Auftragszeiten, Laufzeiten, Unterbrechungen, Stillstände und Störungen. Dadurch nutzen Sie das verfügbare Produktionspotential Ihrer Maschinen nicht aus.

Es ist Zeit, Ihren Maschinenpark digital zu überwachen.

MES in der Praxis

Maschinenlauf­zeiten lückenlos

EVOperformance zeichnet Ihre Maschinenlaufzeiten auf und wertet
sie aus. Daraus werden wichtige Kennzahlen für Ihr Produktionscontrolling
generiert. Zugleich stehen Ihnen die realen Maschinendaten für die Nachkalkulation von Produktionsaufträgen zur Verfügung. So optimieren Sie Ihre Produktion durch die manipulationsfreie Aufzeichnung sämtlicher Maschinenzustände und Stillstände.

Diese Maschinenüberwachung lässt sich mit geringem Aufwand auch an älteren Maschinen mit unserer MDE-Box nachrüsten. Vergleichbar
mit einem Fahrtenschreiber, stellt die MDE-Box eine zuverlässige, lückenlose und manipulationsfreie Aufzeichnung sicher.

Bei neueren Maschinen können die Maschinenzustände für uns noch einfacher über Softwareschnittstellen (OPC UA / MTConnect / MQTT) überwacht und ausgewertet werden.

 

lückenlos erfasst

so transparent wie noch nie

Auf Basis Ihrer Maschinenliste können wir die Maschinenüberwachung bereits vor der Installation vorbereiten und konfigurieren.

Sobald die Konfiguration steht und die Maschinen im Netzwerk erreichbar sind, beginnt auch schon die Aufzeichnung der Maschinenzustände.

auf einen Blick

EVOperformance im Faktencheck

  • Produktion & Maschinen in Echtzeit überwachen
  • Maschinenzustände visualisieren
  • Maschinenlaufzeiten und -ausfälle protokollieren
  • Maschinenausfälle, -störungen & -stillstände auswerten
  • Produktivität anhand standardisierter Kennzahlen analysieren
  • Produktionsdaten per App an der Maschine erfassen
  • Auftragszeiten auswerten
  • Visualisierung von Maschinen auf Großbildschirmen
  • beliebige ERP-/PPS-Systeme integrieren & anbinden
  • Wartung der Maschinen planen und erfassen

EVOperformance FAQ

Alles was Sie sonst noch wissen müssen:

Welche Lizenzmodelle werden angeboten?

EVOperformance gibt es zur Softwaremiete, ebenso als Erwerb-Softwarelizenz. Die Softwaremiete ermöglicht einen nahezu risikofreien Einstieg in die Digitalisierung mit EVO und mit der Option auf den Umstieg auf den Kauf der Lizenz.

Wie lange dauert es bis die Maschinendatenerfas­sung die Daten für die Produktionsüber­wachung liefert?

Über verschiedene Methodiken können Maschinensignale erfasst, als Maschinenzustände visualisiert und als KPI-Kennzahlen ausgewertet werden. Abhängig vom Alter der Maschine, der Möglichkeiten der Signalbereitstellung und der Zugriffsart auf die Maschine ist dies mehr oder weniger aufwändig. Seit einigen Jahren bieten Werkzeugmaschinenhersteller einen guten Zugang für die Zustandsüberwachung. Für ältere Maschinen, die zehn Jahre oder noch älter sind können die Maschinenzustände beispielsweise sehr einfach über unsere MDE-Box an einer Signallampe an der Maschine abgegriffen werden. Wenn die Vernetzung der Maschinen steht und einige Maschinen sich ähneln, so können an einem Tag auch zehn Maschinen und mehr in Betrieb genommen werden.

Welchen Funktionsum­fang bietet das MES-System EVOperfor­mance?

Das Integrationskonzept für das MDE-System EVOperformance ermöglicht den schrittweisen Ausbau für die gläserne Fabrik. Mit der „Ausbausstufe 1“ sind Sie in der Lage Ihre Maschinenlaufzeiten in Abgleich mit dem Betriebskalender für Ihre Maschinen zu analysieren. Bereits in der ersten Ausbaustufe lassen sich über das Produktionscontrolling Stillstände und Störungen klassifizieren und nach deren Häufigkeit und Dauer auswerten. Die „Ausbaustufe 2“ bietet als Erweiterung die exakte Zuordnung von Fertigungsaufträgen und Mitarbeitern zu den erfassten Maschinenlaufzeiten. Hiermit bietet sich auch die bidirektionale Anbindung an Ihr ERP-System an. In „Ausbaustufe 3“ kann auch die Produktionsreihenfolgeplanung mit EVOperformance erfolgen.

Wie hoch ist der Schulungsauf­wand für die Mitarbeiter? Wie erfolgt die Schulung?

Die Maschinenüberwachung funktioniert im Hintergrund wie ein Fitnesstracker, oder Fahrtenschreiber im LKW. Die Bedienung der EVO-Apps in der Produktion an den Maschinen ist selbsterklärend. Innerhalb von einem Projekttag können Mitarbeiter in kleinen Gruppen schnell eingewiesen werden und Fragen beantwortet werden.

Wie erfolgt die Installation der Datenmanage­ment-Software. Wie hoch ist der Aufwand?

Die Installation der Software erfolgt in der Regel auf Ihrem Server per Fernwartung. Dauer 1 Manntag für die Durchführung inkl. Vor- und Nachbereitung. Die Softwareverteilung auf PCs und mobile Endgeräte erfolgt über einen automatisierten Installer, bzw. die App EVOconnect über die Apps-Stores der jeweiligen Anbieter. Für die interne Softwareverteilung entstehen Ihnen durch EVO keine weiteren Kosten.

Kontakt

Blindflug war gestern, EVO ist morgen

Wenn Sie das Gefühl haben es muss sich etwas optimieren, dann lassen Sie sich gerne von unseren Digitalisierungs-Experten beraten.
info@evo-solutions.com

25 Jahre digital

Dieses Jahr feiern wir 25 Jahre EVOlution

Seit über 25 Jahren helfen wir unseren Kunden, von klein bis groß, die Digitalisierung für Ihre Unternehmungen zu nutzen.

Weit mehr als Tausend Kundenprojekte haben wir realisiert und auf unsere langjährigen Geschäftsbeziehungen mit unseren Kunden und Partnern sind wir stolz.